Bitte aktivieren Sie Javascript um diese Seite korrekt ansehen zu können

Menü
 

SUCCESSFACTORS B1705 - RELEASE UPDATES Q2/2017 (PART 2)

zurück

2017-05-05

Dies ist der zweite Teil unseres Q2 2017 Blogs, in dem die wichtigsten Upgrades für Foundation, Reporting & Analytics, Mobile und SAP Jam thematisiert werden. Der erste Blogbeitrag  handelte von Employee Central und Employee Central Payroll.

Preview Instanzen werden am 05. - 06. Mai und Produktivinstanzen wie gewohnt vier Wochen später auf den neuen Releasestand gebracht.

Foundation (Platform)

Metadata Framework (MDF)

Es gibt ein neues Feld in der „Daten importieren und exportieren“-Maske namens „Daten unterdrücken“ welches standardmäßig auf Ja steht:


b1705 PLT1

Diese Funktion entfernt alle Elemente, die Updates ohne Änderung oder bereits vorhandene Inserts enthalten, was den Uploadprozess beschleunigt. Benutzer können die Funktion deaktivieren.

Support Access - User Management

Jetzt müssen Kunden den Zugang für den SAP Support (über Admin Center > Support Access), durch Eingabe von Uhrzeit und Datum, zeitlich angeben. Dadurch wird vermieden, dass die Deaktivierung des Zugangs vergessen wird.

Integration Center

Das Integration Center unterstützt jetzt eine SOAP-basierte Outbound-Integration, die es ermöglicht, Daten an SOAP Endpunkte zu senden. SuccessFactors Kunden können dazu im „Security Center“ Sicherheitszertifikate für HTTPS-Verbindungen hochladen. Darüber hinaus stellen OAuth 2.0 mit SAML Assertion für REST Outbound-Integrationen zusätzliche Authentifizierungsmethoden für Kunden dar.
Endlich ist auch eine Integration zwischen Employee Central und Microsoft Active Directory auf der Cloudplattform verfügbar. Diese erlaubt es Kunden, die Active Directory für die Benutzerkontenverwaltung benutzen, die Daten nicht mehr in beiden System verwalten zu müssen.

Reporting, Analytics and Planning

Mit dem Q2 Release 2017 werden Headcount Planning und die ‚Investigate‘ Funktion von Beta Versionen als General Upgrade bereitgestellt. Headcount Planning ermöglicht die Festlegung von Planzahlen für Planstellen und dazu passende Soll-Ist-Vergleiche für Organisationen.  Voraussetzung hierfür ist die Nutzung des Position Management in Employee Central. Headcount Planning steht für sie im Upgrade Center zur Verfügung.


b1705 WFA1

“Investigate“ ersetzt den bisherigen Query Workspace mit verbessertem UI.


analytics

Die Integration mit RealSpend, einer vor kurzem von SAP bereitgestellten App zur Budgetverwaltung, ermöglicht Kostenprojektionen auf Jahresbasis. Die RealSpend Integration ist aktuell noch im Beta-Status.

Mobile

Das Highlight dieses Releases in Hinsicht auf die SuccessFactors Mobile App ist die Einführung von Timesheets in der Android App. Ab jetzt können auch Android Benutzer ihre Stunden mobil erfassen, bearbeiten, löschen und einreichen.
Benutzer können nun auch ihre eigenen Passwörter aus den iOS und Android Apps heraus ändern, was die IT-Administration vereinfachen sollte und ein willkommenes Update darstellt.
Es gab mehrere Verbesserungen in der iOS App, insbesondere beim Zugriff auf das Recruiting Modul. Nun können Interviewer sowohl Kommentare in einem Feld zur Kompetenzbewertung aus der App heraus hinzufügen als auch die Kommentare vorheriger Genehmiger sehen um ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Bisher war es möglich, über die App nur die Bewertungen ohne detaillierteres Feedback zum Interview abzugeben.
Das Organigramm unterstützt jetzt die Mitarbeitersuche auch von der iOS App, was den Benutzern ermöglicht, zwischen Employee Profile und Organigramm zu wechseln.


b1705 Mobile

Als letztes Update im Bereich Mobile können nun auch PDF Dateien, die als Anhang im Benutzerprofil oder Performance Formular existieren, angezeigt werden.

SAP Jam

Dieses Release führt Vorlagen für Knowledge Base Artikel ein, die eine einheitliche Bereitstellung von Informationen für Anwender unterstützen:         

  • Themenseiten
  • How-To Artikel
  • FAQ

Es gibt auch einen Workflow für die Genehmigung von Inhalten, so dass Artikel vor Veröffentlichung einen Qualitätssicherungsprozess durchlaufen können.
Ab jetzt können Neueinstellungen im Rahmen des Onboardings bereits vor Eintritt Zugang zu internen Gruppen in Jam erhalten.
Über Tickets an den SAP Support können nun auch Anpassungen an Texten, Bezeichnungen oder Benachrichtigungen, sowie Übersetzungen, beauftragt werden.



Im dritten und letzten Teil unseres Q2 2017 Blogs werden die Neuerungen im Talent Management behandelt.


Wenn Sie aktuell Herausforderungen in Ihrer Organisation gegenüberstehen und nach einer passenden Lösung suchen, unterstützt ROC Sie gerne dabei die passende Auswahl an SuccessFactors Modulen zu finden und zu implementieren.

Bitte kontaktieren Sie uns dazu unter info@roc-group.de.